30. Oktober 2021 | Lebensfragen | Politik

Großartige Bildungs-Perspektive für die unentschlossene Jugend

Vorstandschef der Hannah Ahrendt Akademie Christian Klammer im Gespräch mit Andreas Popp

Die „Generation Corona“ steht vor einer ungewissen Zukunft -, zumal, wenn der Besuch einer Hochschule durch die Hürden des Hygieneregimes erschwert wird. Das Corona-Narrativ mit all seinen Einschränkungen Land auf Land ab macht auch vor den deutschen Universitäten nicht halt.

Viele junge Menschen kennen das: Das Abitur ist geschafft und wie geht es weiter? Studieren, ja klar, das auf jeden Fall. Aber was? Politikwissenschaften oder doch lieber Mathematik? Eigentlich wäre es auch interessant mehr über Medien zu erfahren?

Im Rahmen eines Orientierungssemesters bietet die Hannah-Arendt-Akademie einen umfassenden Einblick in diverse Fächer.

Die Dozenten der Hannah-Arendt-Akademie genießen uneingeschränkte Wissenschaftsfreiheit. Dies betrifft insbesondere die Auswahl der Methoden, der Themen, der Positionen und Perspektiven. Es herrscht Rede-, Meinungs- und Gedankenfreiheit unter kultivierten und gebildeten Menschen.

In einem spannenden Gespräch erläutert Christian Klammer wichtige Zusammenhänge, um eine klare Orientierung zu finden.

https://www.hannah-arendt-akademie.org

Übrigens: Jeden Montag, Mittwoch und Freitag veröffentlichen Eva Herman und Andreas Popp den beliebten Popp-Cast „Stabil durch den Wandel“ auf dem Telegram Kanal Eva Herman Offiziell: https://t.me/EvaHermanOffiziell